Radio Rock Revolution

1966 verändert Popmusik die Welt. Aber in dem Land, das die Rolling Stones und die Beatles hervorbrachte, sind sämtliche Radiosender in staatlicher Hand. Dieser Staat jedoch hat etwas gegen Rock 'n' Roll und lässt die neue Musik nur 2 Stunden am Tag senden. Und so kommt es zur Revolution: Von seinem Boot in der Nordsee aus sendet Quentin durchgehend die neue aufregende Musik. Zur Hand gehen ihm wechselnde DJs und sein Neffe Carl, der wegen Drogenbesitzes als Strafe von seiner Mutter auf das Boot geschickt wurde, um etwas über das Leben zu lernen.
Auf dem Boot lernt Carl Sex, (noch mehr) Drugs und Rock 'n' Roll erst richtig kennen. Laufend kommen – hauptsächlich weibliche – Fans auf das vor Anker liegende Boot.
Die Regierung ist not amused über dieses „drogenverseuchte, kulturlose” Treiben und verabschiedet daher ein Gesetz, das Piratensender illegal macht.
Jetzt geht der Spaß erst richtig los.

Diskussion

[Weitere Inhalte werden hier noch nachgeladen.]

Basisdaten

Montag, 17. Juni 2013, 21.45 Uhr

Stil: der tu film

Sparte: