SCREED

WHY SHOULD WE CARE – Was kümmert uns die Welt von morgen? Wozu Gedanken machen über Klimawandel und Wirtschaftskrise? Über die Lage im Nahen Osten, oder Menschenrechte?
Diese Fragen stellen SCREED auf ihrem Debütalbum Why Should We Care, das im Oktober 2012 nach vierjährigem Bestehen erscheint. Harte Gitarrenriffs treffen auf eingängige Melodien, schnelle Schlagzeugbeats treiben mehrstimmigen Gesang.
Nach bereits zwei veröffentlichten EPs zeigen sich SCREED auf ihrem
ersten Longplayer Why Should We Care gereift – was sich sowohl in der musikalischen Umsetzung, als auch in den Texten widerspiegelt. Das 14-Track-starke Album beinhaltet gefühlvolle Balladen, aber auch
wütende, teils zynische, sozialkritische Songs, mit denen sich SCREED in die Herzen der Punkrockfans spielen. Weil Punkrock aber in erster
Linie live erlebt werden muss, sind SCREED gerne & viel unterwegs. Dank
zahlreicher Konzerte in Deutschland, Österreich, Tschechien und Polen haben sie sich in der Szene bereits einen Namen gemacht und bekommen immer wieder die Chance, mit internationalen Bands wie Lagwagon, Useless ID und No Use For A Name die Bühne zu teilen.
Flo, Stocki, Benni und Mark treffen sich im Juni 2008. Schnell wird klar, dass die Chemie stimmt – erste Songs entstehen und SCREED ist gegründet.
SCREED setzt ein Zeichen und zeigt, dass es genug Gründe gibt, über die Welt von morgen nachzudenken.

Diskussion

[Weitere Inhalte werden hier noch nachgeladen.]

Basisdaten

Mittwoch, 19. Juni 2013, 21.00 Uhr

Stil: Punk Rock

Sparte: Musik: Musikgruppe

Weitere Auftritte

Winterfest 2011
Freitag, 11. Februar 2011, 21.30 Uhr
Live-Bühne

StuStaCulum 2011
Donnerstag, 02. Juni 2011, 22.00 Uhr
StuStaCulum-2011-Café Dada