Jadeapes

Auf den ersten Blick möchte man beinahe dem Irrglauben anheim fallen, dieses juvenile Burschenquartett aus der bajuwarischen Landeshauptstadt bade im poppigen Musikeinmaleins aufstrebender Neulinge. Weit gefehlt, denn bekanntlich steckt wie so oft der Rockteufel im Detail. Wer den sagenumwobenen Jadeaffen genauer gehör schenkt, wird mühelos imstande sein mit erhabener Freude zu jubilieren. Hier triumphiert eine inbrünstig natürlich wirkende Musikerschar und deren Liebe zum klassischen Instrumentarium-Dreigestirn. Stimmige Klangszenarien – emotional gewürzt mit einer prise Hoffnungslosigkeit, die die schreddrige Lust am ewig Lebendigen wie ein wärmender Deckmantel in die kalten Nächte der Großstadt schreien. Kurzum: eine amüsant fidele Vertonung eines nicht immer wonnenumfluteten Alltags. Handgemacht, ehrlich& herrlich unprätentiös.

Diskussion

[Weitere Inhalte werden hier noch nachgeladen.]

Basisdaten

neu

Dienstag, 23. Juni 2015, 20.15 Uhr

Stil: Garagerock

Sparte: Musik: Musikgruppe